Handbuch

Online-Handbuch
Kinder- und Jugendschutz

book

Suizid

Suizid, auch Freitod, Selbstmord oder Selbsttötung genannt, bezeichnet die beabsichtigte Selbsttötung eines Menschen, herbeigeführt durch Aufschneiden der Pulsadern, Erhängen, Erschießen oder Vergiften. Ursachen liegen häufig in prekären Lebenssituationen oder psychischen Erkrankungen, wie beispielsweise Depressionen oder Schizophrenie.

Letzte Aktualisierung: 28.03.2014

Siehe auch:

Ergebnisse aus der Literaturdatenbank:

Weiss, Maren; Hildebrand, Anja; Braun-Scharm, Hellmuth; Stemmler, Mark: [U25] – Online-Suizidpräventions-Beratung

Erste Ergebnisse zu Implementation und Evaluation

Die Prävention von Suiziden bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen stellt eine zentrale gesellschaftliche Aufgabe dar. »Klassische« Unterstützungsangebote werden aber vo ... (Berlin, 2020 )

Markiewitz, Antonia; Arendt, Florian; Scherr, Sebastian: #suizid

Zur Darstellung von Suizid in sozialen Netzwerken und den möglichen Auswirkungen auf Jugendliche

Die Thematisierung von Suizidalität und Suizid in den Medien kann je nach Art der Darstellung Imitationshandlungen auslösen (»Werther-Effekt«) oder protektiv wirken (»Pap ... (Berlin, 2020 )

Puneßen, Anja: Blue Whale – Mythos oder Realität?

Anja Puneßen, Juristin bei der Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz Landesstelle Nordrhein-Westfalen e.V. (AJS) beantwortet die Jugendschutzfrage, wie auf die sog ... (Berlin, 2017 )

vom Orde, Heike: Dunkle Seiten des Fernsehens: Suizid und Tod

Ausgewählte Studien und Wirkungshypothesen

Der Artikel fasst Forschungshypothesen und Forschungsbefunde zur Wirkung medial vermittelter Suizide sowie von Todesbildern im Fernsehen zusammen. Dies wird u.a. anhand k ... (München, 2014 )

jugendschutz.net, Deutsche Gesellschaft für Suizidprävention, Nationales Suizidpräventionsprogramm für Deutschland: Empfehlungen für die Berichterstattung zum Thema Suizid & Internet

Medien spielen eine bedeutende Rolle in der individuellen Wahrnehmung von Suiziden und haben Einfluss auf suizidgefährdete Personen. Richtlinien zur medialen Berichtersta ... (Berlin, 2020 )

Rauchfuß, Katja: Online-Foren, Social Media und Challenges

Pro-suizidale Angebote und Inhalte im Netz

Als gemeinsames Kompetenzzentrum von Bund und Ländern für den Jugendschutz im Internet recherchiert jugendschutz.net Gefahren und Risiken im Internet insbesondere in juge ... (Berlin, 2020 )

Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V. (Hrsg.): Ritzen Schnippeln Cutten –

Selbstverletzendes Verhalten Jugendlicher

NSSV – nicht-suizidales selbstverletzendes Verhalten, so lautet der Fachbegriff für Selbstverletzungen, die sich Jugendliche mittels Rasierklingen und Verbrennungen zufüg ... (Berlin, 2018 )

Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz (Hrsg.): Suizid - Prävention und Beratung

Suizide von Jugendlichen (und auch schon von Kindern) gehören zu den tragischsten Ereignissen im Jugendalter. Suizidversuche sind Hilferufe, die verstanden werden müssen. ... (Berlin, 2020 )

Donath, Carolin: Suizidale Gedanken und Suizidversuche im Jugendalter

Besonderheiten bei Jugendlichen mit Migrationshintergrund und die Rolle des Erziehungsstils als Schutz- bzw. Risikofaktor

Sind suizidale Gedanken und Suizidversuche bei Jugendlichen mit Migrationshintergrund häufiger und welche Rolle spielt der Erziehungsstil. Beide Aspekte werden näher betr ... (Berlin, 2020 )

Kacic, Victor; Zimmermann, Frank: Suizidalität und Suizidprävention bei Kindern und Jugendlichen

Suizid ist unter Jugendlichen die zweithäufigste Todesursache nach Verkehrsunfällen. Vollendete Suizide sind häufiger bei Jungen, Suizidversuche mehr bei Mädchen festzust ... (Berlin, 2020 )

Weibels, Susanne: Zum Einfluss von Suizid-Foren und -Chats auf suizidale Verhaltensweisen

Warum manche Kinder und Jugendliche den Suizid als Handlungsalternative betrachten und andere Heranwachsende in vergleichbaren Situationen nicht, beantwortet die Literatu ... (Berlin, 2020 )

Diese Einträge finden Sie in unserer Datenbank:

  • Definitionen
  • Literaturverweise
  • Links
  • Dokumente

gefördert durch: