Handbuch

Online-Handbuch
Kinder- und Jugendschutz

book

Okkultismus

Mit dem Begriff Okkultismus werden Orientierungen und Praktiken bezeichnet, in denen sich die beteiligten Menschen für das Geheime und Verborgene „öffnen“ oder sich diesem zuwenden. Die Problematik liegt für Kinder und Jugendliche darin, dass die Lebenswirklichkeit (zeitweise) ausgeblendet wird und aus den okkulten Praktiken (Pendeln, Schwarze Magie u.a.) psychische Belastungen und Desorientierungen erwachsen können. Gelegentlich wird auch von körperlichen Schäden berichtet.

Letzte Aktualisierung: 24.06.2015

Literatur:

Gefahren auf dem Psychomarkt. Was bedeutet Prävention. Eine Klärungshilfe nicht nur für Pädagogen

Bienemann, Georg: Gefahren auf dem Psychomarkt. Was bedeutet Prävention. Eine Klärungshilfe nicht nur für Pädagogen; Münster 1997

Diese Einträge finden Sie in unserer Datenbank:

  • Definitionen
  • Literaturverweise
  • Links
  • Dokumente

gefördert durch: